07.09.2016
Eigerplatz als neuer Begegnungsort

​In einer ersten Intensiv­bau­phase werden die Werk­lei­tun­gen, die Tram­gleise, die Fahr­lei­tun­gen und die Stras­sen­an­la­gen ersetzt. Diese Arbei­ten werden zu Beginn des Sep­tem­bers mit dem Ein­bau der neuen Tram­gleise bereits abge­schlos­sen.

Die gesamte Baustelle umfasst neun Bau­pha­sen respek­tive Ver­kers­phasen. Mit der letzten Bau­phase, ca. Mitte 2017, wird der neue „Eiger­park“ gegen­über dem Depot von Bern­mobil ent­ste­hen. Es werden ins­ge­samt 29 Bäume gepflanzt und ein Brun­nen gebaut. Somit wird der neue „Eiger­park“ zum zen­tra­len Quar­tier­be­geg­nungs­ort.

Die Bauarbeiten werden im Spät­som­mer 2017 mit der Inbe­trieb­nahme des neuen Ver­kehrs­regimes abge­schlos­sen. Herz­stück der neuen Ver­kehrs­führung wird der Krei­sel auf der ehe­ma­li­gen, mit Licht­sig­na­len gesteuer­ten, Kreu­zung werden. Der Kreisel und die neue Hal­te­stelle werden in einem ein­ge­färb­ten Sicht­beton gestal­tet.

 
Marti Gruppe
Seedorffeldstrasse 21
3302 Moosseedorf
+41 31 388 75 75

IT-Support