14.05.2012
„Bau 1“ entsteht: Marti baut Roche-Hauptgebäude

Das neue Bürogebäude des Healthcare Unternehmens Roche setzt punkto Höhe neue Massstäbe: 178 Meter wird es in die Höhe ragen. 2000 Mitarbeiter, verteilt auf 41 Stockwerke, werden im „Bau 1“ ihrer Arbeit nachgehen. Eine Top Floor Cafeteria auf 170 Metern Höhe bietet eine atemberaubende Sicht auf die Stadt Basel. „Bau 1“ knüpft in Bezug auf Gebäude-Architektur an die Roche-Tradition an.

Bezugsbereit sind die Büros im Jahr 2015, gebaut wird bereits seit März 2012. Die reine Marti-Arbeitsgemeinschaft, bestehend aus den Tochterfirmen in Basel und Zürich, ist verantwortlich für den Rohbau des zukünftig höchsten Gebäudes der Schweiz. Der Neubau erfolgt nach Minergie-Standard.

Das Bauprinzip ist ähnlich wie beim Prime Tower in Zürich, der ebenfalls durch die Firma Marti erbaut wurde. Eine 2.50 Meter dicke Bodenplatte, fundiert auf 143 Bohrpfählen, trägt das Gebäude. Aufgrund der Höhe ist ein selbstkletternder Hochbaukran im Einsatz. Der Kran wird mittels Abspannungen an der Aussenfassade des Towers rückverankert, denn die Horizontalkräfte, die durch den Kranbetrieb und die Windlasten entstehen, sind beträchtlich. Als Gerüstersatz dient ein Schutzschild, das an den bereits betonierten Etagen montiert wird. Es schützt das Baustellenpersonal genauso gut wie ein klassisches Fassadengerüst, welches für ein Gebäude dieser Höhe nicht geeignet ist.

Im März 2012 hat das Projektteam der Arbeitsgemeinschaft Marti die Baustellenbüros bezogen und die Arbeit aufgenommen. Die gewonnenen Erfahrungen vom Bau des Prime Towers von Zürich nehmen sie mit.

Ausführende Bauunternehmung
ARGE Marti, Roche Bau 1, B 01 Rohbau

Marti AG, Bauunternehmung, Zürich

Marti AG Basel, Basel


Kontakt Marti Gruppe
Marketing
Tel.: +41 31 388 75 75

media@martiag.ch

Download PDF

 
Marti Gruppe
Seedorffeldstrasse 21
3302 Moosseedorf
+41 31 388 75 75

IT-Support