13.03.2012
Kavernenfest auf der Baustelle Linth-Limmern

Wenn eine Kaverne mit 53 Metern Höhe auf dem Bauprogramm steht, ist das keine unlösbare Aufgabe für ein Marti Baustellenteam. Eine Herausforderung ist es allemal. Fast 200'000 m³ Material sind während 18 Monaten Stein für Stein aus dem Fels gesprengt und abtransportiert worden.

Pünktlich wurde sie fertig, die Maschinenkaverne des Pumpspeicherwerks Limmern im Kanton Glarus. Die Mitarbeiter der ARGE KWL haben die Aufgabe gemeistert und können stolz sein.

Am 7. März 2012 lud die Bauherrin axpo die Mitarbeiter der ARGE, sowie Gäste der beteiligten Firmen zu einem Kavernenfest ein. Für die angereisten Besucher gab es vieles zu bestaunen. Der Blick von der Galerie hinunter in die riesige Kaverne ist atemberaubend und sehr eindrücklich. Wie praktisch, dass die Maschinenkaverne über so immensen Raum verfügt – 500 Personen, eine Musikband und vier Buffets fanden problemlos darin Platz.

Peter Jenni, Gesamtprojektleiter Projekt Linthal 2015 und Rolf Dubach, Baustellenchef ARGE KWL, sprachen kurz zu den versammelten Gästen. Beiden sah man die Freude über den erreichten Meilenstein an.

Nach ersten Liedern der Band Rocktail öffneten die Buffets. Nach Transporten von Bohrjumbos, Raupenkränen und vielen Tonnen Material – alles via Bauseilbahn – stellte die Verpflegung auf 1800 m.ü.M. offensichtlich keine grösseren Probleme für das Catering dar.

Nach dem Essen kamen die Gäste in den Genuss eines Rockkonzerts in unvergleichlicher Atmosphäre: oder wie oft bietet sich die Gelegenheit auf ein Konzert in einer 53 Meter hohen Felskaverne? Die Band spielte bekannte Klassiker und begeisterte alle. Ein wirklich unvergessliches Kavernenfest!

Ausführende Bauunternehmung
ARGE KW Limmern

Marti Tunnelbau AG, Moosseedorf

Marti AG, Bauunternehmung, Zürich

Marti Technik AG, Moosseedorf

Toneatti AG, Bilten


Kontakt Marti Gruppe
Marketing
Tel.: +41 31 388 75 75

media@martiag.ch

Download PDF

 
Marti Gruppe
Seedorffeldstrasse 21
3302 Moosseedorf
+41 31 388 75 75

IT-Support